Suche🔎
0
Gesundheit Gesundheitstipps

Deo selber machen – Blitzschnell mit 3 natürlichen Zutaten

30. Juni 2022

Deo selber machen -Sag Bye Bye zu lästigem Schweißgeruch und Hallo zu super frischen, wohlduftenden Achseln! 

Deodorant begleitet uns tagtäglich. Schon in jungen Jahren fangen wir an, Deo´s zu benutzen und ab diesem Zeitpunkt begleiten sie uns bis ins hohe Alter. Wir verwenden sie täglich mindesten einmal, meist sogar mehrmals. Daher sollten wir uns bewusst machen, welche Stoffe wir uns jeden Tag in den Körper einführen. 

Warum wir überhaupt Naturkosmetik verwenden sollten? Natürliche Inhaltsstoffe, keine Synthetik oder Chemie, kein Mikroplastik oder Erdöl. Reine, geballte Pflanzenpower! 

Noch besser als Naturkosmetik einfach nur zu kaufen und zu verwenden, ist sie selbst herzustellen – Dann kannst du dir immer zu 1000% sicher sein was drin ist!

Deo selber machen - Naturkosmetik leicht gemacht

Warum Deo selber machen?

Ich glaube wir haben alle schon mal etwas von Aluminium in Deodorants gehört oder? 

Das Aluminium soll vor allem dafür sorgen, dass die Schweißbildung gehemmt wird, was es auch mehr oder weniger erfolgreich tut. Denn es verstopft unsere Schweißdrüsen und lagert sich in den Lymphknoten unter den Achseln ab. 

Unter unseren Achseln befindet sich das Hauptlymphzentrum. Das Lymphsystem ist ein lebensnotwendiges Filtersystem. Es ist dafür zuständig, Gifte zu Filtern und Lymphozyten zu produzieren, die die Abwehrleistung unseres Körpers gewährleisten. 

Über dieses feine System, welches sich durch den ganzen Körper zieht, gelangen die Giftstoffe aus den Deodorants dann in unseren Körper und richten dort ihr Unheil an. Denn neben Aluminium, Aluminiumsalzen und Alaun befinden sich zahlreiche andere toxische Stoffe in den duftenden Fläschchen: 

deo selber machen🔺 Giftige Treibgase wie Butan, Isobutan und Propan – Sind hochentzündlich, führen zur Schwächung des Zentralen Nervensystems, Übelkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, reizen die Schleimhäute, führen zu Bewusstlosigkeit oder sogar zum Tod

🔺 Nervengifte wie Aluminiumhydroxychlorid – reizt die Haut, führt zu Drüsenentzündungen, Ekzemen, ist krebserregend, beeinträchtigt die Blut-Hirn-Schranke und kann sogar die DNA beschädigen 

🔺 Schädliche Konsistenzgeber und Silikone wie Cyclopentasiloxane – Äußerst schädlich für die Umwelt, das Wasser und Lebewesen, wirken organschädigend, krebserregend, können die Fruchtbarkeit beeinflussen 

🔺 Künstliche Duftstoffe und Parfüme wie Butylphenyl Methylpropional (Lilial) oder Alpha-Isomethyl Ionone – Wirken Genotoxisch, beschädigen DNA, beeinträchtigen die Fortpflanzung, können starke Allergien auslösen, hautreizend, können krebserregend sein, wirken sich auf die Hormone aus

🔺 Synthetische Konditionierungsmittel wie PPG-14-Butylether – Reizen die Augen, können die Atemwege beschädigen

🔺 Konservierungsstoffe und Antioxidationsmittel wie Butylhydroxytoluol – Kann Allergien auslösen, ist krebserregend, beeinträchtigt die Fortpflanzung, schadet der Umwelt 

Und das ist nur eine kleine Liste der Inhaltstoffe. Diese Stoffe führen wir tagtäglich in unseren Körper ein, wo sie sich ablagern und uns auf Dauer sehr krank machen können. 

Mögliche Erkrankungen, die durch Deodorants begünstigt werden können

🔸 Rheumatische Erkrankungen 

🔸 Verklebungen und Entzündungen der Gelenkkapseln, Arthrose/Arthritis 

🔸 Kopfsymptomatiken wie chronische Entzündungen der Nasennebenhöhlen, Stirn- und Kieferhöhlen, Zahnschäden, Haarausfall, Kopfschmerzen, Schwindel, Augenschäden, Konzentrationsschwierigkeiten

🔸 Gehörschäden, Hörsturz, Tinnitus, Ohrensausen, Gleichgewichtsstörungen 

🔸 Schäden an der Schilddrüse 

🔸 Darmschäden wie das Leaky Gut Syndrom 

🔸 Multiple Sklerose 

🔸Brustkrebs 

🔸Osteoporose, Knochenschwund, Knochenerweichungen 

🔸 Hormonstörungen 

🔸 Bandscheibenschäden 

🔸 Nierenerkrankungen 

🔸 Sonnenallergie, Neurodermitis, Hautkrebs 

🔸 Allergien 

🔸 Atemwegserkrankungen wie Asthma 

🔸 Schäden bei Säuglingen bis hin zum Atemstillstand und Säuglingstod 

Das glaubst du nicht? Hier kannst du mehr darüber lesen: 

👉🏻 Gefahr durch Aluminium in Deo´s 

Die Sache mit dem Schweiß

Deo selber machen Schweiß übernimmt viele wichtige Funktionen im Körper. Zum einen ist er ein wichtiger Bestandteil der Thermoregulation. Wenn wir schwitzen, legt sich eine kühlende Schicht auf unsere Haut und schützt uns vor der Überhitzung. 

Außerdem versorgt er unsere Haut mit Feuchtigkeit und ist wichtig für die Immunabwehr. Eine weitere sehr wichtige Funktion des Schweißes, ist die Ausscheidung von Giftstoffen. Unser Körper entsorgt so Abfallprodukte von Leber und Nieren. 

Schwitzen ist also eine überlebenswichtige Funktion. Normalerweise ist Schweiß geruchsneutral. Erst durch die Reaktion mit den Hautbakterien, fängt unser Schweiß an zu „riechen“. 

Jeder Mensch besitzt eine einzigartige Mischung von Hautbakterien. Besonders 3 Arten von Bakterien bringen unseren Schweiß zum stinken: 

🔺 Staphylococcus – verursacht einen zwiebelartigen Geruch

🔺 Anaerococcus – verursacht einen kümmelartigen Geruch

🔺 Corynebacterium – verursacht einen ziegenartigen Geruch 

Bakterien fühlen sich in einem sauren Körpermilieu besonders wohl, denn das bietet ihnen einen idealen Lebensraum. Wenn dein Schweiß also unangenehm riecht, bist du mit sehr großer Wahrscheinlichkeit stark übersäuert. 

Was kannst du dagegen tun? 

Richtig Entgiften mit Chlordioxid, Zeolith und DMSO

Eine besonders wirkungsvolle Methode seinen Körper zu entgiften, ist eine Kur mit Chlordioxid (CLD/MMS), Zeolith Mineralerde und Dimethylsulfoxid (DMSO). 

Diese 3 vollkommen natürlichen Mittel bieten dir eine echte Powerkombi, um deinen Körper effektiv von Giften zu befreien und dich einfach wieder gut zu fühlen. 

Mehr über die Kur, die genaue Anleitung und spannende Informationen über die 3 Mittelchen kannst du auch hier noch einmal nachlesen: 

👉🏻 MMS/CDL Entgiftungskur – Endlich raus mit den Giften 

 

JETZT AUCH IM EINFACH LYNNI LEBENSKRAFTSCHOP - Entgiftungs-Set CDL | Zeolith | DMSO

Entgiftungs-Set

Deo selber machen - Das Rezept

Ich war sehr lange auf der Suche nach einem geeigneten Deo für mich… Ich wollte ein natürliches Deo, was gut riecht, ein frisches Gefühl auf der Haut hinterlässt und den Körpergeruch neutralisiert. 

Ich habe mich durch verschiedene Deos getestet, war aber nie wirklich zufrieden. Das eine hat auf der Haut gebrannt, das andere hat erst einen Schweißgeruch verursacht, das dritte hat sich klebrig angefühlt… 

Ich hätte nie gedacht, dass ein vollkommen natürliches Deo selber zu machen so einfach und dabei auch noch effektiv sein kann! 

Im Prinzip brauchst du nur 2 Zutaten: Natron und gutes Wasser. Ganz einfach das Natron in lauwarmem, gutem Wasser auflösen, in eine Sprühflasche füllen, fertig ist dein Deo! 

Da du aber sicher auch möchtest, dass dein Deo gut duftet, kannst du noch einige Tropfen 100% naturreines ätherisches Öl hinzugeben. 

Diese Mischung ist schon genial, hat mir aber noch nicht ganz ausgereicht. Deswegen kommt jetzt mein absolut einzigartiges Deo-Geheimrezept, für ein gut duftendes, neutralisierendes, regulierendes und auch noch gesundheitsförderndes Premium-Deo:

Deo selber machenWas du brauchst: 

– ca. 10ml DMSO 

– 4-5 Salbeiblätter, optional auch Rose, Pfefferminz, Melisse, Lavendel etc. 

– 1-2 TL feines Natronpulver 

– 90ml GUTES WASSER 

– 15-20 Tropfen ätherisches Öl 

Zubereitung:

  1. Pflücke deine Pflanzenteile und wasche sie gut
  2. Schneide sie fein und fülle sie in ein kleines Gefäß, am besten mit Deckel
  3. Übergieße die Pflanzenteile mit dem DMSO und achte darauf, dass alles gut bedeckt ist. Lasse die Tinktur für etwa 12-24 Stunden gut durchziehen
  4. Siebe die Pflanzenteile aus der Tinktur heraus (Achtung! Kein Plastik verwenden) 
  5. Erwärme das Wasser in einem kleinen Topf auf etwa 50°C, gibt das Natron dazu und rühre solange, bis es sich komplett aufgelöst hat 
  6. Füge der DMSO Tinktur nun ätherische Öle deiner Wahl hinzu. So verbinden sie sich besser mit der Wasser Natron Mischung – Für den Sommer eignen sich vor allem Zitrusfrüchte sehr gut. Hier kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen 
  7. Fülle die Tinktur in eine Glasflasche mit Sprühkopf und füge die Wasser-Natron Mischung hinzu
  8. Alles gut verschütteln, fertig! 

Falls du ein grobes Natron zuhause hast, wie zum Beispiel Kaiser Natron, dann solltest du es vorher mit einem Mörser fein mahlen. 
Das Deo vor jedem Gebrauch gut durchschütteln. 

Diese Mischung ist ein idealer Begleiter für deinen Alltag. Du kannst es so oft wie nötig verwenden, ohne dabei deiner Gesundheit zu schaden, ganz im Gegenteil. Du kannst es auch als erfrischendes Körperwasser benutzen. 

DMSO und Kunststoff

💡 Ja, der Schlauch einer gängigen Sprühflasche besteht meist aus Kunststoff…

Die Warnungen zu DMSO und Kunststoff beziehen sich hauptsächlich auf das pure, unverdünnte DMSO, denn dieses besitzt eine hervorragende Lösefähigkeit. Je mehr man es mit einer Mischflüssigkeit verdünnt, desto unbedenklicher wird der Kontakt mit Kunststoff. Unter einer Konzentration von 20% DMSO ist es sogar völlig unbedenklich, da die Lösefähigkeit erst ab einer Konzentration von 20% beginnt.

Daher brauchst du dir bei diesem Deorezept keine Gedanken machen, dass das Kunststoff durch das DMSO angegriffen wird. Die Konzentration liegt hier bei etwa 10%. 

Was du immer machen kannst, bevor du Kunststoff verwendest, ist eine sogenannte Spülprobe mit DMSO:

🔸 Fülle einfach ein paar Milliliter pures DMSO in die Flasche und schüttelst sie 1-2 Minuten gut durch.

🔸 Sprühe das DMSO durch den Sprühaufsatz komplett heraus, bis die Flasche leer ist

🔸 Danach gut mit heißem Wasser ausspülen und den Sprühaufsatz mit Wasser auch nochmal durchspülen

Dann sollte sich alles aus dem Kunststoff gelöst haben, was DMSO herauslösen kann. 

Warum ich DMSO verwende?

DMSO ist eine einfache, kostengünstige und natürliche Flüssigkeit, die blitzschnelle Regeneration und Regulation bewirkt. Es wirkt wie ein Wundermittel bei akuten und chronischen Symptomen und kann bei der Erhaltung und Wiedererlangung von Schönheit und Wohlbefinden eine enorme Hilfe sein.

Was DMSO genau ist, wie es wirkt und warum es so genial ist, kannst du hier auch noch einmal nachlesen: 

👉🏻 DMSO – Das verborgene Zaubermittel  

DMSO wirkt auf der Haut entzündungshemmend, schmerzlindernd und erweitert die Gefäße, wodurch die Durchblutung gefördert wird. Es fördert die Hautregeneration, wirkt regulierend und unterstützt das Gewebe dabei, in seine natürliche Form zurück zu kehren. 

Die perfekte Ergänzung bildet der Salbei, denn er verringert auf ganz natürliche Weise die Schweißsekretion und wirkt zusätzlich stark antibakteriell, was eine Geruchsbildung verhindert. Besonders eignen sich hierfür der echte Salbei (Salvia officinalis) und der Muskatellersalbei (Salvia sclarea). 

Natron - Der natürliche Allrounder

Natron (Natriumhydrogencarbonat) ist ein natürlich vorkommendes Salz, welches sehr gern für den Haushalt verwendet wird. Es hat einen basischen pH-Wert, weshalb es auch gern für Basenbäder, oder Basengetränke verwendet wird. 

Natron wirkt antibakteriell, weshalb es aktiv den Schweißgeruch verhindert. 

Weitere Rezepte

Natürlicher Deo- Roller

Deo selber machenWas du brauchst: 

– ca. 10ml DMSO 

– 4-5 Salbeiblätter, optional auch Rose, Pfefferminz, Melisse, Lavendel etc. 

– 1-2 TL feines Natronpulver 

– 1-2 TL Agar Agar oder andere Speisestärke 

– 90ml GUTES WASSER 

– 15-20 Tropfen ätherisches Öl 

– Leeren Deo-Roller 


Zubereitung:

  1. Stelle deine DMSO Tinktur her, wie oben beschrieben
  2. Erhitze das Wasser in einem Topf und gib die Speisestärke hinzu, bis eine sirupartige Konsistenz entsteht 
  3. Das Gel auf etwa 50°C abkühlen lassen, das Natronpulver dazu geben und so lange rühren, bis es sich vollständig aufgelöst hat 
  4. Füge der DMSO Tinktur die gewünschten ätherischen Öle bei und fülle die Mischung in die Deo-Flasche
  5. Fülle den Rest mit dem Wasser-Natron-Gel auf, alles gut vermischen, fertig! 

Natürliche Deo- Creme

deo selber machenWas du brauchst: 

– ca. 10ml DMSO 

– 4-5 Salbeiblätter, optional auch Rose, Pfefferminz, Melisse, Lavendel etc. 

– 1-2 TL feines Natronpulver 

– 4 TL natives Kokosöl 

– 2 TL Sheabutter 

– 10-15 Tropfen ätherisches Öl 

– Creme Tiegel 

Zubereitung:

  1. Stelle deine DMSO Tinktur her, wie oben beschrieben
  2. Schmelze Kokosöl und Sheabutter in einem Wasserbad, bis eine cremige Masse entsteht und sich beides gut vermengt hat 
  3. Mische deine ätherischen Öle mit der DMSO Tinktur und füge diese zusammen mit dem Natron der Kokos-Sheabuttermasse hinzu 
  4. Alles gut vermischen und in einen Creme Tiegel füllen. Im Kühlschrank fest werden lassen, fertig! 

Bezugsquellen

Ätherische Öle

Aroma- und Duftöle bekommst du heutzutage echt an jeder Ecke. Aber hier ist Vorsicht geboten, denn  bei den meisten Ölen handelt es sich nicht um 100% naturreine ätherische Öle, sondern um chemisch hergestellte Duftstoffe. Diese sollten keinesfalls auf der Haut angewendet, oder gar eingenommen werden. 

Diese chemisch hergestellten Duftöle besitzen keinerlei therapeutischen Wert und können sogar gesundheitsschädlich sein. 

Um nun die reinen ätherischen Öle von den chemisch hergestellten Duftölen zu unterscheiden, musst du ganz genau auf diese Bezeichnung und Deklarationen achten: 

Natürliche ätherische Öle:

🔺 100% naturreines ätherisches Öl

🔺 100% genuines Öl

🔺 100% naturbelassenes Öl

🔺 100% Naturduft

Synthetische Öle:

❌ Ätherische Öle in Apotheken Qualität

❌ Naturidentisches Öl 

❌ Synthetisches Öl

❌ Parfümöl

❌ Aromaöl 

Ätherische Öle in Premiumqualität bekommst du im Einfach Lynni Lebenskraftshop: 

Dimethylsulfoxid - DMSO

Beim Kauf von DMSO solltest du auf eine besonders hohe Reinheit und Naturbelassenheit achten. Auch dieses Produkt findest du in bester Qualität im Lebenskraftshop: 

DMSO
DMSO 100ml Glaspipettenflasche
DMSO
DMSO 250ML Braunglasflasche

Fazit

Deo selber machen – Viel einfacher als gedacht oder? Und nicht nur das… Die Herstellung macht sogar richtig Spaß und regt deine Kreativität an. Welche Pflanzen verwende ich für den Kräuterauszug? Welche Düfte wähle ich aus? Mache ich heute ein Spray, eine Creme, oder doch ein roll-on Deo?

All diese wertvollen Inhaltstoffe ergeben jedenfalls ein wundervolles, gesundheitsförderndes Produkt für jeden Tag! Von Jung bis Alt, hier ist für jeden etwas dabei. 

Ich bin immer wieder aufs Neue erstaunt, wie genial unsere Natur ist und welche Geschenke sie für uns, unseren Körper und unsere Gesundheit bereit hält. Wir müssen nur wieder lernen sie auch richtig einzusetzen, um ganzheitlich davon zu profitieren! 

Also, worauf wartest du noch? 

Deine Lynni 💛

Auf meinem Blog findest du viele nützliche und hilfreiche Artikel rund um das Thema Gesundheit und Lebenskraft für Mensch und Tier. Also klick dich durch und werde wieder der kraftvolle Schöpfer deines Lebens!

Teile diesen Artikel auch gern mit deinen Freunden und Bekannten.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner